letzte Aktualisierung:
05.02.2016
 

Über uns

Schlosserei John - im Wandel der Zeit

Vorgestern

Urgroßvater Max John war als Schlossergeselle auf Wanderschaft und lernte just in Hockenheim Eva Böhm kennen, seine Frau fürs Leben.
Am 1.4.1927 entschloss er sich, hier eine eigene Schlosserei zu eröffnen.
Zusammen mit Sohn Adolf arbeitete Max John in der Schlosserei, bis der Sohn in den Krieg ziehen musste und nicht mehr zurückkehrte.

 

Max John
Max John mit Frau und Sohn Adolf
Gewerbe

Gestern

Hans JohnZwischenzeitlich wuchs dann bereits die dritte Generation heran.
Hans John, erlernte in einer Mannheimer Firma in den Jahren 1950 bis 1953 ebenfalls das Schlosserhandwerk und erlebte hier von Anfang an den Umbruch in diesem Bereich mit, er war auch sehr bald auf dem Gebiet des Aluminiumbaus sehr versiert.
Als im Jahr 1957 der Firmengründer Max John starb, führte sein Enkelsohn Hans den Betrieb mit einer Sondergenehmigung weiter, um dann sehr schnell die notwendige Meisterprüfung abzulegen.

Auch Thomas John, der Urenkelsohn des Firmengründers machte nach dem Abitur eine Lehre im elterlichen Betrieb, arbeitete in diversen Schlossereien, ergänzte sein Wissen durch ein Studienjahr im Bereich Maschinenbau.
Er legte dann die Meisterprüfung ab, übernahm 1997 den elterlichen Betrieb.
Seither leiteten Vater und Sohn gemeinsam die Firma zunächst noch in der Körnerstraße.

Alte Werkstatt - Hof

Die alte Werkstatt - viel zu eng

Die neuen Fensterrahmen in der alten Werkstatt

Heute

Eröffnung - Tag der offenen Tür

Um den gestiegenen Anforderungen gerecht zu werden, wurde im Industriegebiet in der Gleisstraße ein funktionellen Neubau mit Ausstellungsraum und moderner Werkhalle erstellt.

Ausstellungsraum

Eine geräumige Halle

Aluprofile

Seit 2006 betreiben wir eine Solaranlage auf dem Dach unseres Firmengebäudes. Pro Jahr ernten wir knapp 27000kWh Strom.

PVR